Jedes Projekt ausreichend planen

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Durch clevere Planung Zeit & bares Geld sparen

Nimmt man sich der Renovierung der Wohnung in Eigenregie an und will hin und wieder so manche handwerklichen Projekte starten, zahlt sich die clevere Planung aus. Dabei spielt es keine Rolle, ob man einfach nur ein Regal selbst bauen möchte oder aber eine intensive Sanierung plant. Bei allen Vorhaben sollte das Planen zwingend ganz vorne stehen, denn wer ausreichend plant, der vermeidet später so manchen Ärger, überflüssige Wege um Handwerksbedarf aus dem Baumarkt zu besorgen, unnötige Mehrkosten und kann auch wesentlich entspannter an das Projekt herangehen.

Alle handwerklichen Projeke im Vorfeld planen
Alle handwerklichen Projeke im Vorfeld planen

Planen erspart mehrfache Wege

Planung ist im Leben immer wichtig aber nicht unbedingt jedermanns Sache. Doch gerade bei dem Handwerken und bei der Renovierung der Wohnung darf man darauf nicht verzichten. Immerhin ist es sowohl für die Nerven als auch den Geldbeutel sehr schädlich, wenn man einfach so in den Baumarkt fährt und auf gut Glück Material einkauft. Das hat meist nur zur Folge, dass man zu viel oder gar zu wenig kauft und dann noch einen weiteren Besuch im Baumarkt abstatten muss, um fehlenden Handwerksbedarf zu besorgen. Bevor man sich also mit dem Kauf vom Material beschäftigt, sollte man sich die Zeit nehmen, einen Plan zu erstellen. Dabei sollten die genauen Arbeitsschritte ebenso vermerkt werden, wie eine Schätzung des benötigten Materials. Erst wenn das gesamte Projekt auf Papier gebracht wurde und man in etwa vorhersehen kann, wie viele Bretter, Schrauben und Nägel man benötigt, sollte man sich den Weg zum Baumarkt antreten.

Wer alles parat hat, kann bei der Arbeit bleiben

Wer sich selbst zu einer gründlichen Planung überwinden kann, der sichert sich vor allem ein nervenschonendes Projekt. Denn während der Arbeiten wird niemals das Material ausgehen – dies ist bekannterweise eines der schlimmsten Probleme, wenn man inmitten eines Bauprojektes oder der Renovierung steckt. Denn muss man sein Handwerken erstmal für mehrere Stunden unterbrechen, nur, weil beispielsweise eine Handvoll Schrauben fehlt oder einem auf den letzten Bahnen Tapete der Kleister ausgeht, hat man später meist gar keine Lust mehr oder aber, man fängt mit dem Pfuschen an 😉 Außerdem ist natürlich auch eine Ersparnis möglich. Wenn man ganz genau weiß, was man braucht, dann schließt man aus, dass man zu viel Material kauft, was am Ende nur unnütz herumliegt. Andererseits kann man günstige Großpackungen kaufen, wenn man weiß, wie viele Schrauben oder Nägel man benötigen wird. Außerdem kann man mit einer solchen Planung im Vorlauf auch die aktuellen Angebote vom Baumarkt im Auge behalten und dort vielleicht ein Schnäppchen beim Handwerksbedarf ergattern. So oder so sollte kein Handwerker auf einen guten Bauplan verzichten, denn damit werden die Nerven geschont und der Geldbeutel zusätzlich entlastet und so bleibt auch noch was für die nächsten Projekte übrig.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Share This Post

Post Comment